SEARCH

 

1
Die Weißblechfalten der abgehalfterten Schwingblasen müssen erneut gebügelt werden: Man tritt hinaus auf die bleiche Straße, blind vor Eifer und Nichtsnützigkeit und weiß nicht, wohin mit all der Wut und dem gelben Blutdruck und den wie von innen aufgepumpten Augenbällen.

2
Die Eiterbeulen der Zeit erbrechen den Samen des Vorzeitigen. In den Därmen der Morgenbläue rumort es, während wir in aller Seelenruhe die grünbelederten Joppen des Jagdglücks umtun und uns unverwundbar wähnen.

3
Und das Blech aber ist der biegsamer Bruder, voller Geschwisterliebe ummanteln wir die sitzenden Leiber, während aus den Himmeln alle zwölf Hungerkünstler der Einsamkeit in dünnen Tüchern ihre scharfen Gerüche befingern.

 

text by chris johnson
Share
Facebook Twitter Google+